<!— Ende Cookie Opt-Out -->

FAQ Paartherapie

1. Gibt es einen Unterschied zwischen einer Paartherapie und einer Paarberatung?

Im Prinzip nicht, der Begriff „Paartherapie“ wird nur wesentlich häufiger verwendet.

2. Gibt es eine empfohlene Anzahl von Sitzungen?

Nein, über die Anzahl der Beratungssitzungen entscheiden immer die Klienten. Es ist durchaus möglich, dass Ihnen eine oder zwei Sitzungen ausreichend erscheinen, um angestoßene Veränderungen selbst weiter zu entwickeln.

3. Unsere Paarproblematik besteht schon sehr lange. Benötigen wir deshalb mehr Sitzungen?

Generell besteht dieser Zusammenhang nicht. Auch Probleme, die als schwerwiegend betrachtet werden, benötigen nicht immer komplizierte Lösungen.

4. Mein(e) Partner(in) steht einer Paartherapie sehr skeptisch gegenüber. Macht eine Paartherapie dann überhaupt Sinn?

Fast immer ist ein Partner wesentlich skeptischer. Die Gründe für diese Skepsis können ganz unterschiedlich sein, für den Verlauf der Sitzungen ist es aber hilfreich, wenn diese Gründe besprochen werden.

5. Eigentlich ist unsere Beziehung ja gut, aber über einige Themen können wir uns schlecht einigen. Ist hier eine Paarberatung überhaupt angebracht?

Es liegt ganz in Ihrem Ermessen, aus welchen Gründen Sie eine Beratung in Anspruch nehmen möchten. Viele Paare wünschen sich einfach nur eine professionelle Gesprächsführung.

6. Über bestimmte Dinge möchte ich mit einem Außenstehenden einfach nicht reden, es erscheint mir zu „privat“.

Es liegt ganz in Ihrer Verantwortung, über was Sie sprechen möchten und welche Themen Sie als wichtig und hilfreich empfinden. Selbstverständlich besteht meinerseits auch eine Schweigepflicht.

7. Wir haben viele Auseinandersetzungen über Erziehung. Eigentlich ist unsere Problematik eher ein Familienthema. Sollten unsere Kinder in die Beratung mit einbezogen werden?

Das kommt auf die bestehende Problematik an, die zunächst mit den Erwachsenen besprochen werden sollte. Zu einem späteren Zeitpunkt kann es dann sinnvoll sein, auch eine Sitzung mit den Kindern zu gestalten.

8. Warum sollte der Abstand zwischen den Sitzungen 14 Tage betragen?

Damit Veränderungen überhaupt beobachtet und beachtet werden können. Im Verlauf der Beratung können die Abstände zwischen den Sitzungen auch länger werden. Den Abstand zwischen den Sitzungen legen wir in der Beratung gemeinsam fest.

9. Wieso sollten die Sitzungen eine Dauer von 90 Minuten haben? Können wir auch kürzere Sitzungen vereinbaren?

Die 90-minütige Sitzung hat sich als effektiv bewährt. Es sollte eine ausreichende Zeit für die Gespräche mit beiden Partnern vorhanden sein und die Sitzungen sind in ihrer Struktur auf das Zeitformat von 90 Minuten konzipiert.

Sie sind an einer Paartherapie interessiert?

 

Termin Systemische Paartherapie

Sie erreichen mich Montag bis Freitag in der Zeit von 10.00 – 19.00 Uhr unter der Telefonnummer 030 / 31 51 95 86
Wenn der Anrufbeantworter geschaltet ist, rufe ich in der Regel innerhalb von 90 Minuten zurück.

Sie können mir auch eine E-Mail mit Ihren Terminwünschen senden oder Sie buchen Ihren Termin hier bequem online.

Termine sind auch in den Abendstunden sowie samstags möglich.