<!— Ende Cookie Opt-Out -->

Der Jahreswechsel naht, die Tage sind längst dunkel und grau geworden und es entsteht das Gefühl, dass es noch viel zu erledigen gibt. Weihnachtsgeschenke müssen besorgt werden, Weihnachtsfeiern, oft mehrere, stehen an, und über Silvester muss man sich ja auch Gedanken machen.Eigentlich alles eher erfreuliche Dinge, es kommt nur alles auf einmal …

In vielen Paarbeziehungen knirscht es deshalb heftig. Teamarbeit ist gefragt, Termine müssen koordiniert werden und das Wetter macht auch nicht gerade gute Laune. Was können Paare also tun, dass das Jahr harmonisch ausklingt?

Tipp 1: Gemeinsame Planung

Nehmen Sie sich bewusst Zeit, die anstehenden Termine oder Besorgungen zu besprechen. Ab auf die Couch, Fernseher aus und Kerzen an:
Was macht Stress? Worauf freue ich mich? Wie können wir uns entlasten? Hören Sie einander zu, zeigen Sie Interesse, geben Sie sich das Gefühl, füreinander da zu sein.

Tipp 2: Wir machen es uns gemütlich

Wintertage sind dazu da, sich richtig einzukscheln. Liegt ein freier Tag vor Ihnen, zelebrieren Sie ihn. Ganz egal, was Sie tun, stellen Sie ihn unter das Motto: Wir lassen es uns miteinander gut gehen! Kreieren Sie Ihren perfekte Tag, ganz ohne Verpflichtungen, sperren Sie die Welt mal aus.

Tipp 3: Miteinander Spass haben

Planen Sie Ihr persönliches Highlight zum Jahresende. Theater, Konzert, etwas, von dem Sie gelesen oder gehört haben? Hauptsache, es macht Ihnen Spaß. Belohnen Sie sich dafür, das Jahr zusammen gelebt zu haben. Feiern Sie Ihre Beziehung.

Tipp 4: Sportlich sein

Raus aus dem Winterblues, rein in die Bewegung. Auch wenn Sie sowieso in einem Fitnessstudio angemeldet sind, nehmen Sie sich einen sportlich-aktiven Tag vor. Vielleicht etwas, dass Sie gemeinsam ausprobieren können, etwas völlig Neues. Oder Sie planen einen langen Spaziergang, auch bei schlechten Wetter. Hauptsache, Sie haben sich mal wieder so richtig angestrengt. Dann ist die Entspannung danach umso genussvoller.

Tipp 5: Jahresrückblick und Jahresausblick

Es muss nicht an Silvester sein, kann aber: Erinnern Sie sich gemeinsam an das vergangene Jahr. Erzählen Sie sich drei schöne Erinnerungen, die Sie miteinander verbunden haben – und drei Dinge, die Sie im neuen Jahr miteinander erleben möchten. Würdigen Sie Ihre gemeinsame Zeit und freuen Sie sich auf das, was kommt. Gerade, wenn manches schwierig war.